Mehr als 40 Experten von Universitäten, Fachhochschulen und Unternehmen werden am «TecDay Engadin» über spannende Themen aus Technik, Informatik und Naturwissenschaften berichten. miaEngiadina stellt ebenfalls Referenten.

Am Freitag, 13. März 2020, führen die Bildungspartner von miaEngiadina – das Lyceum Alpinum Zuoz und die Academia Engiadina – den «TecDay Engadin» durch. Dieser wird von der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) organisiert.

Drei Referenten von miaEngiadina

Die Schülerinnen und Schüler der beiden Mittelschulen besuchen am «TecDay Engadin» drei Module à 90 Minuten. Sie können ihre Lieblingsmodule aus 42 Themen wählen. Das Modul «Die Macht der digitalen Plattformen» wird von Fabio Filli, Leiter digitale Strategie und Technologie bei miaEngiadina, angeboten. Das miaEngiadina-Mitglied Pascal Leuchtmann thematisiert die «Handystrahlen». Und das miaEngiadina-Mitglied Samuel Wiesmann präsentiert das Modul «Die Welt von oben – Drohnen & 3D-Landschaften».

Gäste sind herzlich willkommen

Am TecDay Engadin sind Gäste ebenfalls willkommen. Sie können ihr Modul aus einer grossen Themenpalette frei wählen und sich bis am Mittwoch, 11. März 2020, bei Belinda Weidmann, Programmleiterin TecDay bei SATW, anmelden. Interessierte finden die Beschreibungen der Module hier.

Zusätzlich findet am Donnerstag, 12. März 2020, um 18:00 Uhr im Lyceum Alpinum Zuoz die Veranstaltung «TecToday: Gesundheitsdaten - teilen zum heilen?» statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung jedoch erforderlich.  Weitere Informationen und Anmeldung

Kontakt

Dr. Béatrice Miller | Leiterin Kommunikation und Bildungsinitiativen bei miaEngiadina

*Bild: Adobe Stock